Raumakustik Tips & Tricks

Infos zu Dipl. Ing. Bernd Theiß:

 

Geboren bin ich 1963. Nach den üblichen schulischen Stationen habe ich Elektrotechnik studiert und als Diplom Ingenieur mit Schwerpunkt Hochfrequenztechnik abgeschlossen. Die nächsten Jahre meiner beruflichen Laufbahn verlegte ich mich aufs Niederfrequente - für die kleine aber feine Firma Audio Physic entwickelte ich Lautsprecher und HiFi-Elektronik. Schon zu dieser Zeit juckte es mich in den Fingern, zusammen mit Prof. Malcolm Hawksford von der University of Essex veröffentlichte ich einige Papers über die Computer-Modellierung des menschlichen räumlichen Hörens. Nach etlichen Jahren hatte ich alles für Audio Physic entwickelt, was ich entwickeln wollte. So kam mir ein Angebot der Motorpresse gelegen, für Audio über Hi-Fi zu schreiben. Doch nach zwei Jahren stellten sich auch hier Abnutzungserscheinungen ein, und so nutzte ich 2001 das Angebot, zu connect zu wechseln. Hier dreht sich das Rad der Weiterentwicklung schnell genug, dass bei mir seither keine lange Weile mehr aufkommt.

Ein Platz an der Sonne

Ein-Platz-an-der-Sonne(1).pdf
PDF-Dokument [6.4 MB]

In allen Räumen, in denen Musik gespielt

 

und aufgenommen wird,

 

wie zum Beispiel in Konzertsälen, Opernhäusern

 

und Tonstudios,

 

ist bestmögliche Raumakustik selbstverständlich.

 

Nur so können Musiker, Zuhörer und Tonmeister die

 

Musik in ihrer ganzen Vielfalt erfassen.

 

Auch zu Hause wird die Musik erheblich durch die

 

gegebenen Raumeigenschaften beeinflusst.

 

Um eben diese akustischen Bedingungen individuell zu

 

optimieren, wurden Absorber entwickelt:

 

Bausteine für Ihre Raumakustik